IV und WK auf Schulwahlkampf für ÖVP

IV und WK auf Schulwahlkampf für ÖVP

Gerade passend und völlig uneigennützig kündigen in Vorarlberg die Wirtschaftskammer (ÖVP) und die IV (hauptsächlich ÖVP) an, das sie an Schulen für Europa werben wollen.

ÖVP Wirtschaftskammer Industriellenvereinigung Lobbyisten
 

Die Verblödung der Vorarlberg scheint den Beteiligen in Vorarlberg weit genug fortgeschritten zu sein, um diesen Plan der ÖVP für Wahlwerbung in Schulen nicht zu durschauen. Indoktrinierung der Jungwähler zu braven ÖVP Anhängern und widerspruchsloser Akzeptanz der Unternehmer als selbsternannte Gewerkschaft.

Der grösste Teil der Unternehmer sind Mitglied und Förderer der ÖVP und sollen statt den EU-Profis hier für Aufklärung um sorgen unter dem Motto “Wir sind Europa”. Natürlich ist es nur Zufall, dass sich die IV massiv für CETA und TTIP einsetzt und nun Jungwähler für diese Idee gewinnen möchte. Zudem könnte man ja bei der Gelegenheit auch erwähnen, wie wichtig ein von der IV geforderter 12 Stundentag ist.

TTIP CETA TISA Österreich Gallien
 

Ein klares Nein hier seitens der Buntkarierten an dieses Vorhaben Parteipolitisch an Schulen aktiv zu werden. Alleine nur, diese Vorhaben tatsächlich ins Auge zu fassen, ist ein absuluter Beweis, wie rücksichtslos und machtgierig die ÖVP in diesem Land bereits ist. Schein auch so, dass der ÖVP für die EU-Wahl 2019 bereits so Angstbesessen ist, dass nur solche Massnahmen sie zu einem Erfolg führt.

Nicht genug, dass immer noch die Vorarlberger Wirtschaft und das schwarz eingefärbte Blatt der AK an Schulen verteilt wird, setzt man hier noch eine weitere Verfehlung oben drauf. Als Regierungspartei scheint die ÖVP bereits keine Skrupel mehr zu haben, sich über die Verbote von Politisierung der Schulen hinwegzusetzen!

Schähmen Sie sich Herr Wallner, Schwärzler, Ohneberg, Mag. Immler und das ganze Gefolge dieser Elitepartei der Unternehmer!

Was folgt als Nächstes? Pflichtschulfach ÖVP an allen Schulen?
 
Besser wäre es jedenfalls den Schülern die Interessen der ÖVP-Unternehmer aufzuzeigen, die Löhne der Arbeitnehmer zu ihrem eigenen Gewinn zu senken versuchen, den 12 Stundentag durchdrücken wollen ohne Gewerkschaftliche Kontrolle und die Bemühungen hier die Steuerschlupflöcher für Konzerne offen zu halten, sowie CETA und TTIP mit Schiedsgerichten. Das wäre doch sehr viel hilfreicher hier die Wahrheit über die Reichenpartei zu verbreiten.

Livestream von Phrone News TV
http://phrone.eu

 
Internet-Verbindung ist A1 Telekom, falls der IP-Stream ausfällt, liegt das Problem nicht in unserem Bereich!
 

This entry was posted in News. Bookmark the permalink.

Comments are closed.